Takapuna Beach – My happy place

Wie heißt es so schön: „Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich ein andere“ – oder in meinem Fall, das Tor zu einem atemberaubenden Strandhaus. Mal wieder lief alles anders als geplant. Der Plan war über die Weihnachtssaison zu arbeiten, dann zu reisen und dann zurück nach Deutschland zu…

Beitrag ansehen

Day Tripping Neuseeland – KareKare Waterfalls, Piha Beach und Half Moon Bay

Nachdem sich die ersten Wochen in Neuseeland vor allem um die Arbeit gedreht haben, war es Zeit endlich das Land zu erkunden – auch wenn es sich nur um Tagesausflüge handelte. Also machte ich mich zusammen mit meinen Kollegen auf den Weg zu den KareKare Waterfalls – die vorab gesagt…

Beitrag ansehen

Neuseeland – von A wie Autofahren bis S wie Straftaten

Trinken in Neuseeland Meine Mitbewohnerin und ich wollten uns nach der Arbeit ein Feierabend-Bier gönnen. Sie 21, ich 30 – Sie mit Ausweis, ich ohne. Da wir zusammen im Supermarkt unterwegs waren und ich keinen Ausweis dabei hatte, durften wir beide keinen Alkohol kaufen. Ich kann mich nicht daran erinnern,…

Beitrag ansehen

Gidday oder Kia Ora – lernen, die Kiwis zu verstehen!

Reist man nach Asien, Spanien oder Russland, hat man meist einen Sprachführer oder eine passende App auf dem Handy, um sich zu verständigen. Reist man in englischsprachige Länder ist das anders, denn man erwartet mit seinem erprobten Englisch gut klar zu kommen. Wie unterschiedlich die Akzente, Ausdrucksweisen und Worte dabei…

Beitrag ansehen

Unbeständigkeit – Auslandsaufenthalte und Jobwechsel im Lebenslauf

…und da sitze ich erneut im Vorstellungsgespräch. Alles läuft super und dann kommen die Fragen, die mir immer wieder gestellt wird. „Würden Sie sich als eine beständige Person beschreiben?“, „Können Sie sich vorstellen länger als ein Jahr in unserer Firma zu arbeiten?“. Normalerweise ist dies der Moment, indem ich mich…

Beitrag ansehen
Bitte füge Standortdaten in den Widget-Einstellungen hinzu.