Gidday oder Kia Ora – lernen, die Kiwis zu verstehen!

Reist man nach Asien, Spanien oder Russland, hat man meist einen Sprachführer oder eine passende App auf dem Handy, um sich zu verständigen. Reist man in englischsprachige Länder ist das anders, denn man erwartet mit seinem erprobten Englisch gut klar zu kommen. Wie unterschiedlich die Akzente, Ausdrucksweisen und Worte dabei…

Beitrag ansehen

Unbeständigkeit – Auslandsaufenthalte und Jobwechsel im Lebenslauf

…und da sitze ich erneut im Vorstellungsgespräch. Alles läuft super und dann kommen die Fragen, die mir immer wieder gestellt wird. „Würden Sie sich als eine beständige Person beschreiben?“, „Können Sie sich vorstellen länger als ein Jahr in unserer Firma zu arbeiten?“. Normalerweise ist dies der Moment, indem ich mich…

Beitrag ansehen

Reisen 30 plus – und warum ich zu alt dafür bin…

…mir ein Zimmer mit Fremden zu teilen! …und auf einmal liege ich in einem Bett, in der gleichen Bettwäsche, in der bereits zuvor jemand geschlafen hat. Um mich herum liegen Zigarettenstummel und Whiskeyflaschen. Ich fühle mich unwohl, wünsche mir mein eigenes Bett, ein eigenes Zimmer, einen Platz, an dem ich…

Beitrag ansehen

BFFs – und warum sich Freundschaften auf Reisen viel intensiver anfühlen…

…aber trotzdem nicht für immer halten müssen! Die erste große Reise alleine steht an – die größte Angst? Niemanden kennen zu lernen und alleine zu bleiben. Da alle diese Angst teilen, ist es fast unmöglich alleine zu bleiben. Alle sind auf der Suche nach Freunden, um ihr Abenteuer perfekt zu…

Beitrag ansehen

Getting lost without getting lost – wie Routinen dir auch beim Reisen ein Alltagsgefühl verleihen

Momentan bin ich so viel unterwegs, dass mein Leben gerade eher daraus besteht, mein Koffer ein- und auszupacken, mein Bett, sowie meine Umgebung ständig zu wechseln und immer wieder mit neuen Leuten zusammen zu wohnen. Was traumhaft klingt (was es auch meistens ist) kann manchmal aber auch ganz schön anstrengend…

Beitrag ansehen