Mut zum Glück

…und warum alles mit einem ersten Schritt beginnt

Solange ich denken kann, wollte ins Ausland gehen. Doch immer wieder erfand ich Ausreden, warum ich nicht gehen konnte. Entweder hatte ich gerade keine Zeit oder kein Geld oder es passte einfach nicht in mein Leben. Somit sah ich Jahr für Jahr zu, wie Freunde und Verwandte vor mir ins Ausland gingen und ich immer noch in meinem gemütlich gewordenen Leben in Berlin festhing. Immer öfter fand ich mich spät abends vor meinem Laptop wieder und recherchierte zu den Themen Work and Travel, Au Pair und Freiwilligendienst. Australien hatte es mir angetan – aber ich, alleine, ein Jahr weg von zu Hause?

Australia, Work&Travel, Travel, Work, Backpacking, Hostel, Adventure, Fernweh, Wanderlust, Goodbye, Abschied, Airport, Flughafen

Preparation is key!

Als wir bei einem Familienessen wieder auf das Thema kamen und meine Cousine sagte: „Eva, nächstes Jahr will ich dich hier nicht mehr sehen“, wusste ich: Jetzt oder nie! Doch der Gedanke, ins Ausland zu gehen, türmte sich vor mir wie eine riesige Wand auf und ich hatte keine Ahnung, wo oder wie ich anfangen sollte. Zum Glück hatte ich meinen reiseerfahrenden besten Freund Tim an meiner Seite, der mir den besten Tipp aller Zeiten gab: „Beantrage dein Visum und dann kommt der Rest von allein“.

Der erste Schritt

Auch wenn ich ihn damals am liebsten für verrückt erklärt hätte, schließlich hatte ich immer noch eine Millionen Fragen im Kopf, so behielt er Recht. Wenige Tage später kämpfte ich mich durch den Visa-Dschungel und fragte mich, wer die Frage: „Sind Sie Teil einer Terrororganisation oder haben Sie vor einer beizutreten?“, jemals mit „Ja“ beantwortet hatte. Zwei Tage später hielt ich mein Work and Holiday Visa in den Händen und ab dann wurde mein Abenteuer immer realer. Jetzt gab es kein zurück mehr. Und genau deshalb setzt sich von diesem Punkt an alles wie von selbst in Bewegung.

Als ich einige Tage später im Reisebüro saß, um meinen Flug zu buchen, wurde mir eines klar: Ab jetzt müsste ich jeden Job annehmen, den ich nur kriegen konnte, denn ich hatte nur die 500 Euro Anzahlung für den Flug und den Rest vom Sparkonto, der für Ausrüstung und Startgeld draufging. Damit stieg die Aufregung. Wie lang würde es dauern, bis ich einen Job finden würde? Und was, wenn ich keinen finden würde? Dann säße ich spätestens in einem Monat wieder im Flugzeug gen Heimat.

Australia, Work&Travel, Travel, Work, Backpacking, Hostel, Adventure, Fernweh, Wanderlust, Goodbye, Abschied, Airport, Flughafen

Eine lange Reise lag vor mir – die Emirates Maschine sollte mich von Düsseldorf nach Dubai und von da nach Sydney bringen. Von Sydney ging es dann mit einem Inlandsflug weiter nach Cairns.

Ein Job, der viele Türen öffnete

Doch das Schicksal meinte es gut mit mir. Kurz vor Abreise erhielt ich durch Zufall einen Kontakt von meiner Cousine, die einige Jahre vorher in Australien gewesen war. Dieser Kontakt sollte mir einen Job ermöglichen, der perfekt zu mir passen würde. Irgendetwas mit Cremes verkaufen und Leute ansprechen, mitten im Shoppingcenter. Auch wenn ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich etwas darunter vorstellen konnte, versuchte ich mein Glück. Ein Skype-Interview später war ich um einen Job, eine Unterkunft und ein Abhol-Service vom Flughafen reicher. Australien ich komme!

Australia, Work&Travel, Travel, Work, Backpacking, Hostel, Adventure, Fernweh, Wanderlust, Goodbye, Abschied, Airport, Flughafen

Das erste Mal alleine fliegen – und dann gleich einmal um die Welt.

creamandtravel
creamandtravel

Als Autorin und Gründerin von Cream & Travel berichte ich dir von meinen Abenteuern aus Berlin und der Welt und biete dir die Möglichkeit weltweit zu arbeiten und so deine Reisen zu finanzieren. Frei nach dem Motto: „Alles beginnt mit einem ersten Schritt – Buche jetzt!“

As the author and founder of Cream & Travel I´m taking you with me on my travels and offer you the possibility to work worldwide to finance yours, because everything starts with a first step!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füge Standortdaten in den Widget-Einstellungen hinzu.